Anzeige

Interview

„Laser-Linsenoperation gegen Alterssichtigkeit!“

Von EuroEyes Deutschland GmbH · 2016

Dr. med. Jørn S. Jørgensen, ärztlicher Leiter der EuroEyes-Klinikgruppe

Die revolutionäre Laser-Linsenoperationsmethode mit dem Femtosekunden-Laser LenSx® ermöglicht erstmals die klingenfreie Implantation von Kunstlinsen (Trifokal-/Multifokallinsen)
zur Behandlung von Alterssichtigkeit oder Grauem Star.

Alterssichtigkeit beginnt schleichend. Etwa ab dem 40. Lebensjahr treten die ersten Schwierigkeiten beim Lesen auf. Der Grund: Die Augenlinse verliert im Alter anFlexibilität und damit die Fähigkeit, sich zu wölben. Deshalb erscheint die Nähe zunehmend unscharf. Auch Menschen, die bisher nie eine Brille benötigt haben, brauchen jetzt eine Lesebrille oder Gleitsichtbrille. Eine Alternative zur Lesebrille ist der Austausch der »steifen« Augenlinse gegen eine Kunstlinse. Damit wird jede Sehhilfe überflüssig. Augenchirurg Dr. med. Jørn S. Jørgensen von EuroEyes hat sich auf die Korrektur der Alterssichtigkeit spezialisiert. Im Interview beantwortet er Fragen zur Implantation von Trifokallinsen.

Wer ist EuroEyes?

EuroEyes ist eine Augenklinikgruppe, die sich auf die Korrektur von Fehl- und Alterssichtigkeit spezialisiert hat. Wir haben in den letzten 25 Jahren mehr als 400.000 Augenbehandlungen erfolgreich durchgeführt und implantieren seit rund 20 Jahren Multifokallinsen, um die Alterssichtigkeit zu korrigieren.

Wer kommt zu Ihnen, um die Alterssichtigkeit korrigieren zu lassen?

Vor allem Patienten ab 45, die in Beruf und Freizeit noch voll aktiv sind und keine Lese- oder Gleitsichtbrille akzeptieren wollen.

Welche Linsen setzen Sie ein?

Wir implantieren Trifokallinsen aus dem Hause Zeiss, mit denen man in alle Entfernungen – also in der Nähe, im Zwischenbereich und in der Ferne – gut sehen kann. Auch das Arbeiten am Computer ist problemlos möglich.

Das heißt, die Linsen korrigieren auch Kurz- oder Weitsichtigkeit?

Ja, alle Varianten der Fehlsichtigkeit und sogar Hornhautverkrümmung können korrigiert werden. Deshalb wird mit Trifokallinsen jede Brille dauerhaft überflüssig.

Man braucht also nie wieder Lese- oder Gleitsichtbrille?

Richtig, 97 Prozent unserer Patienten, die wir mit einer Trifokallinse behandeln, brauchen nie wieder im Leben eine Brille.

Warum sollte ich mich für eine Implantation bei EuroEyes entscheiden?

Unsere operierenden Ärzte führen mehr als 1.000 Eingriffe jährlich durch und sind vielfach vom FOCUS Nachrichtenmagazin als Top-Mediziner ausgezeichnet. Und weltweit haben wir bei EuroEyes die meisten Trifokallinsen implantiert.

Ist die Operation schmerzhaft?

Nein, das Auge wird mit Augentropfen betäubt, und der Eingriff dauert nur etwa 15 Minuten pro Auge.

Wann kann ich nach dem Eingriff wieder normal sehen?

Die Patienten sind nach wenigen Tagen wieder arbeitsfähig und auch Autofahren ist problemlos möglich.

Warum ist der Laser-Linsenaustausch sicherer?

Da der Femtosekunden-Laser viel genauer schneiden kann als ein noch so erfahrener Operateur, gilt das Verfahren als sicherer im Vergleich zur manuellen Operation beim Linsenaustausch. Zusätzlich erlaubt die videogestützte OCT-Kontrolle die genaue Planbarkeit der Schnitte mit dem Laser, wie auch die präzisere Ausrichtung der Kunstlinse, sodass zu einem wesentlich größeren Prozentsatz ein besseres Sehergebnis erzielt wurde.

Jetzt Termin für einen unverbindlichen Augencheck vereinbaren und in ein brillenfreies Leben starten! Sie erreichen uns telefonisch (0800 17 11 17 11) oder per E-Mail
(service@euroeyes.de). 

Kontakt

EuroEyes Deutschland GmbH
Drehbahn 7
20354 Hamburg
E-Mail: service@euroeyes.de
Web: www.euroeyes.de